Suche
Close this search box.

Lykischer Weg -Türkei 2015

  1. Tag: Fluganreise
  2. Tag: In die Schlucht
  3. Tag: Zum Tahtali-Pass auf 1.800 m
  4. Tag: Nach Olympos an die Küste
  5. Tag: Adrasan-Bucht
  6. Tag: Zum Leuchtturm
  7. Tag: Stiefelfrei oder Ausflug
  8. Tag: Entlang der Buchten
  9. Tag: Nach Apollonia
  10. Tag: Karabelen
  11. Tag: Küstenwanderung
    12./13. Tag: Schiff und Meer
    14.
    Tag: Fahrt nach Antalya …
    15. Tag: Rückflug

1. Tag: Fluganreise
„Flug nach Antalya, Transfer nach zum Hotel (1 Übernachtung).“
(Reisebeschreibung von “Wikinger-Reisen)

2. Tag: In die Schlucht
„Im Angesicht des 2.365 m Hohen Tahtali-Berges wandern wir erst im Flussbett, dann in zwei kräftigen Aufstiegen (+ 650 und + 450 Höhenmeter) hinauf durch Pinienwälder zur Göynük-Alm (Gehzeit 5,5 Stunden, + 650, – 350 Höhenmeter). Kurze Fahrt nach Ovacik (1 Übernachtung).“ (Reisebeschreibung von “Wikinger-Reisen)

3. Tag: Zum Tahtali-Pass auf 1.800 m
„Vom Fuße des Tahtali aus wandern wir zum Pass. MIT ZUNEHMENDER Höhe wird die Landschaft karger, im Frühjahr liegt hier noch Schnee und weit aufs Meer wandert der Blick (Gehzeit 6 Stunden, + 850, – 950 Höhenmeter). In unserem Hotel in Adrasan ( 3 Übernachtungen) zaubert der Koch ein Klassisches Gericht: gefüllte Auberginen – Imam bayildi („Der Imam, der in Ohnmacht fiel.“).“
(Reisebeschreibung von “Wikinger-Reisen)

4. Tag: Nach Olympos an die Küste
„Der Ziegenpfad windet sich bis wir die Ewigen Flammen erreichen, die erdgasgespeist aus den Felsspalten flackern. Das Ziel ist Olympos, ein lauschiges Piratennest mit einem herrlichen Sandstrand (Gehzeit 5 Stunden, + 200, – 350 Höhenmeter).“
(Reisebeschreibung von “Wikinger-Reisen)

5. Tag: Adrasan-Bucht
„Steil steigt der Weg zum oberen Olympos an. Wir treffen auf den Sattel des Musa-Berges  (Gehzeit 3-56  Stunden, + / – 700 Höhenmeter). Pinien- und Erdbeerbäume, so duftet das Mittelmeer, die Aussicht ist herrlich!“
(Reisebeschreibung von “Wikinger-Reisen)

6. Tag: Zum Leuchtturm
„Der Küstenpfad, die Königsetappe! Buchten und Inseln von Türkis umspült, schroffe Felsen von Azur geflutet: Die Strecke zum Gelidonya-Leuchtturm gehört zu den schönsten Abschnitten (Gehzeit 6 Stunden, + / – 400 Höhenmeter). Fahrt nach Üçagiz in unsere Pension in Hafennähe (4 Übernachtungen.“
(Reisebeschreibung von “Wikinger-Reisen)

7. Tag: Stiefelfrei oder Ausflug
„zu den Felsengräbern in Myra (fakultativ).“
(Reisebeschreibung von “Wikinger-Reisen)

8. Tag: Entlang der Buchten
„In Kapakli startet der Küstenweg nach Simena. Das Dorf mit seiner Burg ist nur zu Fuß oder per Boot erreichbar. Danach wandern wir zurück nach Üçagiz (Gehzeit 5 Stunden, +/- 150 Höhenmeter).“
(Reisebeschreibung von “Wikinger-Reisen)

9. Tag: Nach Apollonia
„Diese Wanderung ist geradezu typisch für den Lykischen Weg. Links glitzert das Meer, grün schimmern die Waldufer. Auf der Bergkuppe treffen wir auf Apollonia: antike Spuren am Wegesrand (Gehzeit 6,5 Stunden, + 400, – 100 Höhenmeter).“
(Reisebeschreibung von “Wikinger-Reisen)

10. Tag: Karabelen
„Einsam, wild und ursprünglich ist die Küste bei Kas. Diese Etappe bringt uns zur Halbinsel Ulu Burun, selbst Wanderer sind hier rar (Gehzeit 5 Stunden, + 100, – 300 Höhenmeter;2 Übernachtungen).
(Reisebeschreibung von “Wikinger-Reisen)

11. Tag: : Küstenwanderung
„Leichte Anstiege bieten schöne Ausblicke, sandige und felsige Buchten laden zum Baden und Rasten ein. Vorbei an Lykischen Felsengräbern führt eine kurze, steile Felspassage, bevor wir wieder am Meer ankommen (Gehzeit 4 Stunden, +/- 120 Höhenmeter).“
(Reisebeschreibung von “Wikinger-Reisen”)

Stadtbummel in Kas

12./13. Tag: : Schiff und Meer
„Auf einem zweitägigen Törn fahren wir erst gen Westen, dann nach Finike und passieren die Ruinen der „Versunkenen Stadt“ von Kekova. Der Lykische Weg ganz anders: mit Badepausen und entspannt auf dem Sonnendeck unseres Bootes (2 Übernachtungen, Vollpension).“
(Reisebeschreibung von “Wikinger-Reisen)

Tag 1

Tag 2

14. Tag: : Fahrt nach Antalya …
„und Zeit für einen Stadtbummel (1 Übernachtung).“
(Reisebeschreibung von “Wikinger-Reisen)

Nach oben scrollen