Suche
Close this search box.

Fahrradtour nach Schwarz 10/2022

Ende Oktober? Es ist nicht zu glauben! Über 20 Grad waren heute angesagt. Also schnürten wir unsere E-Bikes und los ging es. Vorbei an Flecken Zechlin mit einem wunderschönen Ausblick auf den Schwarzen See, beim Bäcker noch eine Laugenbrezel eingekauft und weiter durch den Herbstwald. Einen Fahrradweg sah man fast nicht, die bunten Blätter waren wie ein Teppich vor uns ausgerollt. Ziel war Schwarz, am Schwarzen See, der zweite See heut mit diesen Namen. Der Steg am Badestrand war leider schon belegt, also radelten wir auf die „Höhe“ zum Aussichtsturm. Und hier machten wir unsere Laugenbrezel-Pause, garniert mit leckeren Äpfeln von einer Streuobstwiese. Neben uns am Naturtisch ein Pärchen, das sich hier zu einem Brunch niedergelassen hatte. Ich hoffe, wir haben sie nicht gestört. Von da aus ging es nach Diemitz und ich konnte meinen Mitfahrern den Bauernhof zeigen, wo ich bei meiner 3-Tagestour im letzten Winter eine Nacht Unterschlupf gefunden hatte. Idyllisch und für Kinder sicher ein Paradies, mal ohne Handy und Fernsehen, sondern mit Tieren und echtem „Bauernhof-Feeling“! In Canow gab es für uns noch einen Eisbecher. Glück gehabt, ab morgen macht die Gaststätte Winterruhe. Das letzte Stück lief weiter wie am Schnürchen , die Räder fanden den Weg nach Hause fast alleine, unzählige Male sind wir den Weg vorbei an Zechliner Hütte schon geradelt. Die untergehende Sonne, ab heute wieder eine Stunde früher, zauberte auf den Seen am Wegesrand noch schöne Lichtspiele. Ein gelungener Herbstausflug mit sommerlichen Temperaturen.

Nach oben scrollen